Der wilde Reiter: Drei Reiter mit Gefolge nach links springend, mit fünf Hunden, Franz Pforr
Franz Pforr
Der wilde Reiter: Drei Reiter mit Gefolge nach links springend, mit fünf Hunden
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen

Franz Pforr

Der wilde Reiter: Drei Reiter mit Gefolge nach links springend, mit fünf Hunden, April 1807


Blatt
227 x 362 mm
Material und Technik
Feder in Schwarz (Tusche) über Bleistift, schwarzgrau laviert, auf Vergépapier
Inventarnummer
7
Objektnummer
7 Z
Erwerbung
Erworben 1861 als Vermächtnis von Johann David Passavant an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Der wilde Reiter: Drei Reiter mit Gefolge nach links springend, mit fünf Hunden
Zeichner
Verso
Kniender vor einem bärtigen Mann mit schwerer Kette um den Hals, links eine geböschte Mauerecke
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Feder in Schwarz (Tusche) über Bleistift, schwarzgrau laviert, auf Vergépapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Verso datiert unten rechts (mit Bleistift): April 1807.; bezeichnet oben mittig: Auf Bürgers wilden Jaeger / Der rechte Ritter springt herein, / Und warnt den Grafen sanft und gut / Doch bas hetzt ihn der linke Mann / Zu Schaden frohem Frevelmut / der Graf verschmaeht des Rechten warnen / Und laeszt vom Linken sich umgarnen
Nachträgliche Beschriftung
Verso bezeichnet mittig (mit Bleistift): 7; unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356); darunter bezeichnet (mit Bleistift): Passavant
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1861 als Vermächtnis von Johann David Passavant an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Assoziierte Personen und Institutionen
Literarische Quelle
  • Gottfried August Bürger: Der wilde Jäger, 12. Vers

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018