Der Schächer zur Linken Christi, ehemalige Flügelaußenseite: Johannes der Täufer (Fragment), Meister von Flémalle, Robert Campin  Werkstatt
Meister von Flémalle, Robert Campin
Der Schächer zur Linken Christi, ehemalige Flügelaußenseite: Johannes der Täufer (Fragment)
EN
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen
Verwandte Werke

Externe verwandte Werke

Teil

"Meister von Flémalle": Kreuzabnahme-Triptychon, um 1430, Mischtechnik auf Holz, vermutlich ehemals Brügge (zerstört)

Kopie

Meister der Brügger Ursula-Legende (Umkreis): Triptychon mit der Kreuzabnahme Christi, letztes Drittel 15. Jh., Mischtechnik auf Eichenholz, 59,9 x 26,5 cm (linker Flügel), 59,0 x 60,2 cm (Mitteltafel), 59,6 x 26,3 cm (rechter Flügel), Inv.-Nr. WAG 1178, Walker Art Gallery, Liverpool

Meister von Flémalle
Robert Campin Werkstatt

Der Schächer zur Linken Christi, ehemalige Flügelaußenseite: Johannes der Täufer (Fragment), ca. 1430


Maße
134,2 x 92,5 x min. 1,1 cm
Tiefe max
1,1 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz
Inventarnummer
886
Erwerbung
Erworben 1840
Status
Ausgestellt, 2. Obergeschoss, Alte Meister

Texte

Über das Werk

Die grandiose, grausig-präzise Darstellung zeigt den Leichnam eines der beiden mit Jesus gekreuzigten Verbrecher. Es ist der einzige Überrest eines der bedeutendsten niederländischen Altarbilder des 15. Jahrhunderts und entstand etwa gleichzeitig mit dem Genter Altar der Brüder van Eyck um 1430 in der Werkstatt Robert Campins in Tournai. Auf der Mitteltafel des in zahlreichen Kopien überlieferten Triptychons war die Kreuzabnahme dargestellt. Die Städel-Tafel bildete die obere Hälfte der Innenseite des rechten Flügels, das außen Johannes d. T. als simulierte Skulptur zeigte.

Audio

  • 01:30
    Basisinformationen
  • 01:22
    Basisinformationen
  • 02:15
    Fokus Kunstgeschichte
  • 01:39
    Fokus Material 1
  • 02:13
    Fokus Material 2
  • 01:16
    Das etwas andere Hörerlebnis „Reiz des Bösen“

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Der Schächer zur Linken Christi, ehemalige Flügelaußenseite: Johannes der Täufer (Fragment)
Maler
Teile
Johannes der Täufer
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 1840

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament, Matthäus 27,38
  • Bibel, Neues Testament, Markus 15,27
  • Bibel, Neues Testament, Lukas 23,33
  • Bibel, Neues Testament, Johannes 19,18
  • Bibel, Neues Testament, Johannes 19,31-32

Iconclass

Primär
  • 73D662 ein oder beide Schächer an ihren Kreuzen
  • 46A12 Adel und Patriziat; Rittertum
Sekundär

Forschung und Diskussion

Konservierung und Restaurierung

Zu diesem Werk liegt ein kunsttechnologischer Befund bzw. eine Dokumentation zu Konservierung und Restaurierung vor. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an .

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

02.12.2020