Der Koloß II, Wolfgang Mattheuer
Wolfgang Mattheuer
Der Koloß II
en
Nach oben

Wolfgang Mattheuer

Der Koloß II, 1970


Künstler
96 x 118 cm
Material und Technik
Öl auf Hartfaserplatte
Inventarnummer
2246
Erwerbung
Erworben 2008 als Schenkung von Fritz und Waltraud Mayer
Status
Ausgestellt, Untergeschoss, Gegenwartskunst, Raum 5

Texte

Über das Werk

Der riesenhafte Koloss breitet schützend seine Arme über der Stadt aus. Oder erstickt er sie mit seinem Gewicht? Der massige Schädel des Kolosses erinnert an Benito Mussolini, was ihn zur Personifikation des faschistischen Staates macht. Das Gemälde ist lesbar als Parabel auf totalitäre Staaten im Allgemeinen oder den konkreten Zustand der DDR: In scheinbarer Fürsorge wird das Volk erdrückt, eigentlich aber aus Angst vor Aufständen und Ungehorsam fortschreitend bevormundet und unterdrückt. Ob diese Lesart aber der Intention Wolfgang Mattheuers entspricht, bleibt ungewiss.

Über die Erwerbung

Das Frankfurter Ehepaar Fritz und Waltraud Mayer übergab 2008 dem Sammlungsbereich Gegenwartskunst im Städel aus seiner Privatsammlung wichtige Werke bedeutender Maler der DDR wie Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke und Arno Rink. Damit konnte eine erhebliche Lücke in der Museumssammlung geschlossen werden. Begleitet wurde die Schenkung von einer herausragend großzügigen Spende für die Städel-Erweiterung sowie der Ankündigung, auch zukünftig den Städelschen Museums-Verein zu unterstützen.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024