Der Hadesrichter Minos zeigt Dante und Vergil die im zweiten Höllenkreis im Sturm umher gejagten Wollüstigen, unten rechts Francesca und Paolo, Victor Müller
Victor Müller
Der Hadesrichter Minos zeigt Dante und Vergil die im zweiten Höllenkreis im Sturm umher gejagten Wollüstigen, unten rechts Francesca und Paolo
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Victor Müller

Der Hadesrichter Minos zeigt Dante und Vergil die im zweiten Höllenkreis im Sturm umher gejagten Wollüstigen, unten rechts Francesca und Paolo


Blatt
555 x 775 mm
Material und Technik
Bleistift auf Papier
Inventarnummer
SG 1673
Objektnummer
SG 1673V Z
Erwerbung
Erworben 1938 von Lulu Müller aus dem Nachlass des Künstlers für die Städtische Galerie, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Der Hadesrichter Minos zeigt Dante und Vergil die im zweiten Höllenkreis im Sturm umher gejagten Wollüstigen, unten rechts Francesca und Paolo
Zeichner
Recto
Nach rechts in die Ferne nach weisender Mann, umgeben von ihm folgender Gestalten, zum Teil in historischer Tracht, zum Teil als Aktfiguren ausgeführt
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Bleistift auf Papier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Oben rechts Stempel der Städtischen Galerie, Frankfurt am Main (Lugt 2371c), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1938 von Lulu Müller aus dem Nachlass des Künstlers für die Städtische Galerie, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Assoziierte Personen und Institutionen
Literarische Quelle
  • Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie, Hölle, 5. Gesang

Iconclass

Primär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018