Der Bräutigam und die fünf klugen Jungfrauen, Johannes Esaias Nilson
Johannes Esaias Nilson
Der Bräutigam und die fünf klugen Jungfrauen
Nach oben
Verwandte Werke

Johannes Esaias Nilson

Der Bräutigam und die fünf klugen Jungfrauen, 1757


Blatt
280 x 187 mm
Material und Technik
Feder und Pinsel in Grau, allseitige Einfassungslinie in Dunkelgrau, auf Vergépapier
Inventarnummer
1528
Objektnummer
1528 Z
Erwerbung
Erworben 1817 aus der Sammlung Johann Georg Grambs für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Der Bräutigam und die fünf klugen Jungfrauen
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder und Pinsel in Grau, allseitige Einfassungslinie in Dunkelgrau, auf Vergépapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert unten rechts (mit der Feder in Grau): Inventé et dessiné par: J E: Nilson; datiert unten links: 1757.; bezeichnet oben mittig in der Kartusche: Math XXV. / VS: 10.; unten mittig: Fünffe / waren Klug.; links und rechts davon: Venit sponsus, cum // quo, quae paratae / erant, ingessae sunt // ad Nuptias. / clausaeque // sunt fores. [=Matthäus 25,10: [es] kam der Bräutigam; und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit, und die Tür wurde verschlossen]
Wasserzeichen
  • Wappen mit Posthorn und Schriftzug C & I HONIG

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1817 aus der Sammlung Johann Georg Grambs für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament, Matthäus 25,1-13

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018