Der Ausbruch des Vesuv im Dezember 1820, Johan Christian Clausen Dahl
Johan Christian Clausen Dahl
Der Ausbruch des Vesuv im Dezember 1820
Nach oben

Johan Christian Clausen Dahl 1788 – 1857

Der Ausbruch des Vesuv im Dezember 1820, 1826


Maße
128,0 x 172,0 cm
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
1825
Erwerbung
Erworben 1928
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

In glühend heißer Lava brechen sich die Urkräfte der Erde hier unmittelbar und gewaltig Bahn. Der norwegische Landschaftsmaler Dahl, Professor an der Dresdner Kunstakademie und enger Freund Caspar David Friedrichs, wurde bei seinem Neapel-Aufenthalt 1820/21 Augenzeuge dieses erhabenen Naturschauspiels. Fasziniert erklomm er mehrmals den Vulkan, um vor Ort Skizzen anzufertigen, die er später in eine Reihe von Ölgemälden umsetzte. Für die Besucher Neapels war seit Beginn des 18. Jahrhunderts die Besteigung des Vesuvs der Höhepunkt ihrer Bildungsreise in den Süden.

Audio & Video

  • 00:42
    Basisinformationen
  • 01:40
    Fokus Kulturgeschichte
  • 01:46
    Kunst für Kinder

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Technik
Material
Beschriftung zum Zeitpunkt der Herstellung
Signiert und datiert unten rechts: JDahl 1826. (JD ligiert)

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1928

Werkinhalt

Motive und Bezüge

IconClass

Primär
Sekundär

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

10.03.2017