Das Haus zur Distelblüte, Paul Klee
Paul Klee
Das Haus zur Distelblüte
en
Nach oben

Paul Klee

Das Haus zur Distelblüte, 1919


Künstler
34,5 x 29,5 cm
Material und Technik
Öl auf Karton
Inventarnummer
SG 1207
Erwerbung
Erworben 1961
Status
Ausgestellt, 1. Obergeschoss, Kunst der Moderne, Raum 7

Texte

Über das Werk

Dieses Gemälde entstand im gleichen Jahr, in dem Klee endgültig aus dem Kriegsdienst im Ersten Weltkrieg entlassen worden war. Er ließ sich in München nieder und wandte sich erstmals entschlossen der Ölmalerei zu. Dabei nahmen Pflanzenmotive und Gärten einen wichtigen Stellenwert ein. Klee gab seinen Werken poetisch-rätselhafte Titel, die dem Spielerischen seiner Malweise entsprechen. Durch sie lenkte er die Wahrnehmung seiner Werke in eine bestimmte Richtung. In diesem Fall erinnert die über dem geheimnisvollen Gebäude schwebende Distel als Symbol für das Leiden Christi an die mittelalterliche Kunst, die Klee aufmerksam studiert hatte.

Werkdaten

Werkinhalt

Forschung und Diskussion

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024