Cieszowa III, Frank Stella
Frank Stella
Cieszowa III
EN
Nach oben

Frank Stella

Cieszowa III, 1973


Maße
243,8 x 228,6 cm
Material und Technik
Acryl, Stoff, Filz und Leinwand auf einer Konstruktion aus Spanplatten und Karton
Inventarnummer
2486
Erwerbung
Erworben 2017 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Ausgestellt, Untergeschoss, Gegenwartskunst

Texte

Über das Werk

In Cieszowa III weist jede geometrische Form in eine andere Raumdimension – mit dem eben einfachen wie epochalen Ziel, das Bild als zweidimensionales Objekt vor der Wand aufzubrechen. Das Werk ist Teil eines 130 Werke umfassenden Konvoluts, an dem Stella zwischen 1970 und 1973 arbeitete. Als Vorlage dienten ihm die Baudokumentationen im Buch Wooden Synagogues (Piechotka, 1959), die er von Richard Meier (Architekt, *1934) bekam. Die aus mehreren Spanplatten zusammengesetzte und mit Leinwand, Filz und Stoff verkleidete Struktur verweist auf die dekorativen Holzkonstruktionen polnischer Synagogen – hier des Dorfes Cieszowa. Das Bildobjekt drängt in den Raum und stellt das traditionelle Format eines Tafelbildes infrage.

Audio

  • 01:52
    Basisinformationen

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Cieszowa III (Originaltitel)
Künstler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Acryl, Stoff, Filz und Leinwand auf einer Konstruktion aus Spanplatten und Karton
Material

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Erwerbung
Erworben 2017 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 0 abstrakte, ungegenständliche Kunst
  • 22C4 Farben und Pigmente
  • 49D43 Fläche (Stereometrie)
  • 49D33 Dreieck (in der Planimetrie, Geometrie)
  • 61E(CIESZOWA) Cieszowa

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

12.01.2021