Bildnis von Pieter Six (1655-1703) mit einem Diener mit Jagdbeute, Caspar Netscher
Caspar Netscher
Bildnis von Pieter Six (1655-1703) mit einem Diener mit Jagdbeute
en
Nach oben

Caspar Netscher

Bildnis von Pieter Six (1655-1703) mit einem Diener mit Jagdbeute, 1677


Künstler
47,8 x 39,7 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
885
Erwerbung
Erworben 1839
Status
Ausgestellt, 2. Obergeschoss, Alte Meister, Raum 7

Texte

Über das Werk

Caspar Netscher porträtierte die holländische „High Society“. Obwohl oft nach gleichem Schema produziert, strahlen seine kleinen Bildnisse doch Eleganz aus. Pieter Six war der Neffe von Rembrandts Mäzen Jan Six. Mit 22 Jahren stand er gerade am Beginn seiner Karriere, als er sich von Netscher inszenieren ließ. Kostbare Stoffe, der orientalische Teppich und Kunstwerke zeugen von seinem Reichtum. Der Diener mit den zwei erlegten Rebhühnern in der Hand ist ein weiteres Statussymbol: Das Jagdprivileg war an einen Adelstitel gebunden, den sich Bürgerliche mit ihrem Geld erkauften.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024