Bildnis einer Frau im Sessel, Johannes Pieter de Frey;   zugeschrieben, nach Johannes Verspronck;   zugeschrieben
Johannes Pieter de Frey, Johannes Verspronck
Bildnis einer Frau im Sessel
EN
Nach oben
Verwandte Werke

Blatt
468 x 357 mm
Material und Technik
Aquarell über schwarzem Stift (Spuren), auf geripptem Büttenpapier, unten Einfassungslinie mit der Feder in Schwarz
Inventarnummer
3881
Objektnummer
3881 Z
Erwerbung
Erworben 1817 mit der Sammlung Johann Georg Grambs
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

Johannes Pieter de Frey strebte in seiner Pinselzeichnung nach größtmöglicher Angleichung an das Ölgemälde Versproncks. Als besondere Qualität sticht in beiden Werken die detaillierte Ausführung von Mühlsteinkragen und Spitzenmanschetten hervor. Dagegen erscheint der Faltenwurf des schwarzen Kleides in der Nachzeichnung etwas vereinfacht. Im Aquarell bleiben zudem die Pinselspuren sichtbar, während der Farbauftrag des Gemäldes feinmalerisch glatt ist. Wurde die Kopie auf Wunsch der Nachfahren der uns heute unbekannten Dargestellten gezeichnet? Den genauen Zweck kennen wir nicht. Wahrscheinlich sollte ein hochgeschätztes Kunstwerk wiederholt werden. Das Gemälde war 1814 in Amsterdam als Werk des renommierten Rembrandt-Schülers Govaert Flinck versteigert worden. Als solches hatte de Frey es vermutlich kopiert.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Bildnis einer Frau im Sessel
Zeichner
Erfinder
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Aquarell über schwarzem Stift (Spuren), auf geripptem Büttenpapier, unten Einfassungslinie mit der Feder in Schwarz
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Verso bezeichnet unten links (mit der Feder in Schwarz): J: De Frey na f:Hals.
Verso Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • IV [Fragment]

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben 1817 mit der Sammlung Johann Georg Grambs

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung

Iconclass

Primär
  • 61BB111(+53) Porträt einer anonymen historischen Person (allein), Frau (+halbfiguriges Porträt)
  • 41D222(COLLAR) Bekleidungszubehör für den Hals: Kragen
Sekundär

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

19.02.2024