Ansicht von Hilterfingen, August Macke
August Macke
Ansicht von Hilterfingen
Nach oben

August Macke 1887 – 1914

Ansicht von Hilterfingen, 1914


Maße
255 x 286 mm
Äußere Beschreibung
Aquarell über Bleistift auf glattem Velinkarton
Inventarnummer
SG 2941 Z
Erwerbung
Erworben 1950
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

In Hilterfingen am Thuner See in der Schweiz verbrachte August Macke vom Herbst 1913 bis zum Antritt seiner Tunesienreise 1914 eine glückliche Zeit. Das Gelände fällt zum Wasser hin ab und besteht aus blühenden Feldern. In seinem Aquarell wählte er dafür und für die Dächer der Häuser geometrische Farbflächen und Kontraste. Die geordnet aufgetragene Aquarellfarbe erzeugt eine heitere Stimmung im Vordergrund, dem das Blau des reflektierenden Sees und der fernen Berge gegenüber gestellt ist.

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Ort
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Aquarell über Bleistift auf glattem Velinkarton
Technik
Material
Später erfolgte Beschriftung
Auf dem Verso unten links: Sammlerstempel der Städtischen Galerie, Frankfurt am Main (Lugt 2371c) und Inventarnummer "2941"
Information auf dem Inventarblatt: Auf der Rückseite des Kartons, auf dem das Blatt fest aufgeklebt war und der beim Ablösen des Blattes zerstört wurde, befand sich der Nachlass-Stempel August Macke mit der No. 107 und die Inschrift "August Macke: Aquarell aus der Schweiz 1914 - Hilterfingen"
Wasserzeichen
Nicht geprüft
Werkverzeichnis
  • Heiderich (1997) 458

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1950

Werkinhalt

Motive und Bezüge

IconClass

Primär
Sekundär
  • 25H11 Berge, Gebirge
  • 41A18 Hütte, Häuschen
  • 41A36 Dach (eines Hauses oder Gebäudes)
  • 25G3 Bäume

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

24.01.2018