Alte Frau und Knabe bei einem bescheidenen Mahl, Gerard ter Borch d. J.
Gerard ter Borch d. J.
Alte Frau und Knabe bei einem bescheidenen Mahl
EN
Nach oben

Gerard ter Borch d. J.

Alte Frau und Knabe bei einem bescheidenen Mahl, 1648?


Maße
28,9 x 22,0 x min. 0,3 cm
Tiefe max
0,5 cm
Material und Technik
Öl auf Eichenholz
Inventarnummer
SG 516
Erwerbung
Erworben 1934 als Vermächtnis von Hugo Kessler
Status
Ausgestellt, 2. Obergeschoss, Alte Meister

Texte

Über die Erwerbung

Der Frankfurter Bankier Hugo Kessler (1856−1929) legte 1927 testamentarisch fest, dass das Städel Museum nach dem Ableben seiner Schwester Anna Maria Laetitia Kessler (1863−1934) seine 42 Werke umfassende Kunstsammlung erhalten solle. Anfang April bis Mitte August 1936 fand eine Ausstellung des Vermächtnisses Kessler-Kolligs im Städel Museum statt. Der Wohnsitz der Bankiersfamilie Kessler war in der Wiedenau. Hugo Kessler führte später die Bockenheimer Landstraße 62 auf seiner Visitenkarte als Adresse. Neben seiner Tätigkeit im Bankhaus war Kessler in der Industrie, so als Vorsitzender der Frankfurter Schneider & Hanan AG, sehr erfolgreich.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Alte Frau und Knabe bei einem bescheidenen Mahl
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Eichenholz
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Frankfurt am Main, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1934 als Vermächtnis von Hugo Kessler

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
Sekundär

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

13.01.2022