Älterer Bauer und junges Mädchen; Das ungleiche Paar, Wilhelm Leibl
Wilhelm Leibl
Älterer Bauer und junges Mädchen; Das ungleiche Paar
Nach oben

Wilhelm Leibl 1844 – 1900

Älterer Bauer und junges Mädchen; Das ungleiche Paar, 1876 – 1877


Maße
75,5 x 61,5 cm
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
1340
Erwerbung
Erworben 1902
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die schöne Junge und der hässliche Alte. Seine Nähe erträgt sie anstandslos, aber ihre Haltung verrät Unbehagen: Bei noch größerer Annäherung wird das Glas überschwappen - die Gelegenheit, sich aus seiner Umklammerung zu lösen. Mit dieser Wirtshausszene schreibt sich Leibl in die Bildtradition des "ungleichen Paares" ein. Aber keine moralisierende Absicht steht dahinter. Sein Interesse gilt der Gestaltung von Atmosphäre und dem Spiel mit unterschiedlichen Texturen: vom rosigen Teint des Mädchens im Gegensatz zur gegerbten, runzligen Haut des Greises über die Stoffe des Trachtenmieders bis hin zu den spiegelnden Oberflächen der Gefäße.

Über die Schenkung

Aus dem Besitz des Münchener Malerfürsten Professor Franz von Defregger erwarben der Museums-Verein und die Administration des Museums 1902 gemeinsam eines der Hauptwerke des Realisten Wilhelm Leibl Älterer Bauer und junges Mädchen. Das in Oberbayern entstandene Gemälde zeigt in Leibls klarer Malweise ein kontrastreiches wie spannungsvolles Zweifigurenbild. Bereits zwei Jahre zuvor hatte sich der 1899 gegründete Verein ergebnislos um den Erwerb eines Leibl-Gemäldes bemüht, nun war die Gelegenheit da, die um die Jahrhundertwende beliebte Münchener Malerei im Frankfurter Städel weiter zu etablieren. Der Kaufpreis von 33.000 Mark wurde zu zwei Dritteln vom Verein übernommen.

Audio

  • 01:06
    Basisinformationen
  • 02:12
    Fokus Kunstgeschichte
  • 02:01
    Fokus Kulturgeschichte

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Technik
Material
Beschriftung zum Zeitpunkt der Herstellung
Signiert unten links: W. Leibl.

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 1902

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen
Assoziierte Personen und Institutionen

IconClass

Primär
Sekundär

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

24.08.2017