3 trames de lignes 0° +5° –5°, François Morellet
François Morellet
3 trames de lignes 0° +5° –5°
Nach oben

François Morellet

3 trames de lignes 0° +5° –5°, 1955


Maße
80,0 x 160,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
2281
Erwerbung
Erworben 2010 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Das Bild als Ergebnis einer mathematischen Formel: Der Titel beschreibt zum einen die reduzierte Komposition, zum anderen aber auch, wie das Bild hergestellt wurde. Die angegebenen Gradzahlen benennen das Winkelverhältnis der parallelen Linien zum Horizont des Bildes. Die so entstehenden rautenförmigen Parallelogramme werden nur von den Bildrändern beschnitten, erweitern sich zugleich endlos in den Raum jenseits des Bildes. François Morellet, Hauptvertreter der europäischen Konkreten Kunst, erzeugt eine malerische Dynamik, die die ästhetische Grenze zwischen Bild und Raum überwindet.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
3 trames de lignes 0° +5° –5° (Originaltitel)
Titelübersetzung
3 Linienparallelogramme 0° +5° –5°
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn
Erwerbung
Erworben 2010 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 0 abstrakte, ungegenständliche Kunst
  • 49D43 Fläche (Stereometrie)
  • 49D33 Dreieck (in der Planimetrie, Geometrie)
  • 22C4(WHITE) Farben und Pigmente: Weiß
  • 22C4(YELLOW) Farben und Pigmente: Gelb

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

18.04.2018