15 Kilometer entlang der georgisch-aserbaidschanischen Grenze, Ursula Schulz-Dornburg
Ursula Schulz-Dornburg
15 Kilometer entlang der georgisch-aserbaidschanischen Grenze
en
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Ursula Schulz-Dornburg

15 Kilometer entlang der georgisch-aserbaidschanischen Grenze, 1998


Blattmaß
23 x 25 cm
Material und Technik
Silbergelatineabzug auf Barytpapier
Inventarnummer
St.F.3948p
Erwerbung
Erworben 2018 als Schenkung aus Privatbesitz
Status
Nicht ausgestellt

Video

Kunst nach 1945: Ursula Schulz-Dornburg
Ursula Schulz-Dornburg (*1938) gibt hier Einblick, wie ihre Serie "15 Kilometer entlang der georgisch-aserbaidschanischen Grenze" (1998/99) entstand. Ihre Arbeiten sind vom 4. Juli bis 9. September im Städel Museum in Frankfurt zu sehen. Mit mehr als 200 Arbeiten aus den Jahren 1980 bis 2012 zeigt das Städel Museum den ersten umfassenden Überblick über das Werk der Düsseldorfer Fotografin Ursula Schulz-Dornburg. Zu sehen sind Transitorte, Grenzlandschaften und Stätten vergangener Kulturen in Europa, Asien und dem Nahen Osten – vor allem ihre sichtbaren wie unsichtbaren geschichtlichen, politischen und kulturellen Ab- und Überlagerungen. http://www.staedelmuseum.de/de/ursula-schulz-dornburg#yt

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024