Nach oben

Ad Reinhardt

Maler, Illustrator, Grafiker, Cartoonist, Zeichner, Collagekünstler, Grafikdesigner, Kunsttheoretiker, Kunsterzieher und Hochschullehrer

Geboren
1913 in Buffalo, NY
Gestorben
1967 in New York, NY

Biografie

1913 wird Ad Reinhardt in Buffalo geboren. Von 1931 bis 1935 studiert er zunächst Kunstgeschichte bei Meyer Schapiro an der Columbia University in New York. 1936 beginnt er sein Malereistudium an der National Academy of Design und an der American Artists School. 1937 wird er Mitglied der Vereinigung amerikanischer abstrakter Künstler und der Künstlergewerkschaft. 1938 fängt er an, bunte, abstrakte Gemälde zu malen. 1944 hat er seine erste Einzelausstellung in der Artists’ Gallery in New York. In diesem Jahr wird Reinhardt Marinefotograf. Von 1945 bis 1951 studiert er am Institute of Fine Arts in New York. Ab 1947 beginnt er diverse Lehrtätigkeiten an verschiedenen Hochschulen. 1948 ist er Mitbegründer des Artists’ Club in New York. In den 1950er-Jahren beginnt Reinhardt seine farbenfrohen Bilder geometrisch zu strukturieren. 1952 reist er nach Europa. 1958 unternimmt er eine Reise nach Japan, Indien, Persien und Ägypten. Drei Jahre später begibt er sich nach Syrien, Jordanien und in die Türkei. Ab 1960 malt er seine "black paintings", die nebeneinander gesetzte Flächen verschiedener Schwarznuancen zeigen. 1967 stirbt Reinhardt in New York.

2 Werke von Ad Reinhardt

Personen, die mit Ad Reinhardt in Verbindung stehen