Nach oben

Adolphe Monticelli

Maler, Figurenmaler, Landschaftsmaler und Blumenmaler

Geboren
1824 in Marseille
Gestorben
1886 in Marseille

Biografie

Adolphe Monticelli wird 1824 in Marseille geboren. Von 1839 bis 1841 erhält er Zeichenunterricht. Zwischen 1842 und 1846 besucht er die École Municipale de Dessin und wechselt im Anschluss nach Paris, wo er unter Paul Delaroche an der École des Beaux-Arts Malerei studiert. In den nächsten Jahren wechselt Monticelli zwischen Paris und Marseille den Wohnort. 1853 ist er in Marseille das erste Mal auf der Ausstellung der Société artistes des Bouches-du-Rhône vertreten. Es folgen regelmäßige Ausstellungen in Marseille, Lyon und Nîmes, zudem arbeitet er an einigen Dekorationsaufträgen für Innenräume. 1870 verlässt er Paris und lebt ab 1871 in Marseille. Ab 1878 verbindet ihn eine Freundschaft zu Paul Cézanne, den er vermutlich schon vor 1870 in Paris kennenlernt. Beide Künstler arbeiten häufig zusammen. Monticelli gilt als ein Vorläufer des Impressionismus. Er ist besonders für die pastose Malweise seines Spätwerkes bekannt, die neben Cézanne auch Vincent van Gogh beeindruckt. 1886 stirbt Monticelli in Marseille.

Ein Werk von Adolphe Monticelli

Personen, die mit Adolphe Monticelli in Verbindung stehen