Nach oben

Maximilian Klewer

Maler, Zeichner und Illustrator

Geboren
1891 in Wuppertal-Barmen
Gestorben
1963 in Bad Soden am Taunus

Biografie

Der 1891 in Barmen/Wuppertal geborene Maximilian Klewer studierte, nach einer abgeschlossenen Lehre zum Schildermacher, an der Kunstgewerbeschule in Barmen. 1911 ging er nach Berlin und begann dort mit dem Studium an der Königlichen akademischen Hochschule für die Bildenden Künste, unter anderem bei Konrad Boese, dessen Assistent und späterer Nachfolger er wurde. Klewer war von 1919 bis 1943 Leiter der Zeichenklasse an der nun zur Staatlichen Hochschule für Bildende Künste umbenannten Akademie. 1943, während des Zweiten Weltkrieges, floh Klewer mit seiner Familie von Berlin nach Frankfurt am Main/ Höchst. Bei einem Bombenangriff auf seine Berliner Wohnung wurden rund 170 seiner Arbeiten zerstört, es gelang ihm jedoch, 600 Werke zu retten und nach Frankfurt zu bringen. Nach Kriegsende ließ sich die Familie des Künstlers in Bad Soden am Taunus nieder, wo Klewer im Jahr 1963 verstarb.

Ein Werk von Maximilian Klewer