Nach oben

Marc Chagall

Maler, Glasmaler, Bildhauer, Illustrator, Zeichner, Grafiker und Bühnenbildner

Geboren
1887 in Witebsk
Gestorben
1985 in Saint-Paul-de-Vence

Biografie

Der 1887 im russischen Witebsk geborene Marc Chagall stammt aus einer jüdisch-russischen Familie. Die lokale jüdische Kultur, Elemente der russischen Folklore und Literatur fließen in sein Schaffen ein. Er studiert an der Akademie in St. Petersburg. Bei seinem ersten Aufenthalt in Paris von 1910 bis 1914 lernt er zeitgenössische Künstler und Kunstströmungen, insbesondere den Fauvismus und Kubismus, kennen. Seine erste Einzelausstellung findet 1914 in der Sturm-Galerie in Berlin statt. Als er für einige Monate seine Familie in Russland besucht, hindert ihn der Ausbruch des Ersten Weltkrieges bis 1922 an der Rückkehr. Durch die Teilnahme an wichtigen Ausstellungen macht er sich als Protagonist der russischen Avantgarde einen Namen. In Moskau widmet er sich Theaterprojekten. 1915 heiratet er und kehrt 1923 nach Paris zurück. Neben der Malerei beginnt er mit der Arbeit an Grafiken sowie Illustrationen und fertigt Kirchenfenster. 1941 emigriert er mit seiner Ehefrau Bella Rosenfeld nach New York. Nach ihrem Tod 1944 hört Chagall für mehrere Monate auf zu arbeiten. Ab 1948 ist er wieder in Frankreich. Von 1947 bis 1951 finden mehrere Retrospektiven statt. 1967 zieht er mit seiner zweiten Ehefrau nach Saint-Paul-de-Vence, wo er 1985 stirbt.

Ein Werk von Marc Chagall

Personen, die mit Marc Chagall in Verbindung stehen