Ziegelneger, Georg Herold
Georg Herold
Ziegelneger
EN
Nach oben

Georg Herold

Ziegelneger, 1981


Maße
90,0 x 130,0 cm
Material und Technik
Dispersion auf Hartfaserplatte
Inventarnummer
2457
Erwerbung
Erworben 2015 als Schenkung aus Privatbesitz
Status
Ausgestellt, Untergeschoss, Gegenwartskunst

Texte

Über das Werk

Zum typischen Repertoire der deutschen 80er-Jahre-Malerei gehört auch bei Georg Herold die grenzwertige, oft geschmacklos brachiale Provokation. Hier mit einer bewusst politisch unkorrekten Darstellung: Eine aggressive Meute attackiert einen Schwarzen mit einem Ziegelstein. Die Ampel scheint Grünes Licht für den Angriff zu geben. Der ebenfalls offenkundig rassistische Titel kann als Versuch des Künstlers gelesen werden, ein generelles Anliegen (politischer) Kunst zu hinterfragen: was darf Kunst und wo hört ihre Freiheit auf. Auch mit dem Abstand von vier Jahrzehnten muss der Betrachter sich fragen, ob er oder der Künstler sich mit der rassistischen Aussage von Werk und Titel gemein macht. Auch wenn wir dem Künstler keinen rassistischen Hintergrund unterstellen, bleiben Titel wie Werk, nimmt man sie beim Wort, eine Zumutung. Und eine Herausforderung sowohl für die kunsthistorische Einordnung als auch für das Ausstellen von Kunst, die sich einem eindeutigen Zugriff oder einer inhaltlichen Aussage bewusst verweigert.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Ziegelneger
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Dispersion auf Hartfaserplatte
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Erwerbung
Erworben 2015 als Schenkung aus Privatbesitz

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär
Sekundär
  • 22C4 Farben und Pigmente

Forschung und Diskussion

Konservierung und Restaurierung

Zu diesem Werk liegt ein kunsttechnologischer Befund bzw. eine Dokumentation zu Konservierung und Restaurierung vor. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an .

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

02.07.2020