Venedig: Seufzerbrücke, Giovanni Battista Brusa
Giovanni Battista Brusa
Venedig: Seufzerbrücke
EN
Nach oben

Giovanni Battista Brusa

Venedig: Seufzerbrücke, ca. 1860


Blatt
26,4 x 19,7 cm
Karton
34,7 x 25,4 cm
Material und Technik
Albuminpapier auf Karton
Erwerbung
Alter Bestand. Erworben im 19. Jahrhundert
Status
Ausgestellt, Graphische Sammlung Ausstellungshalle

Texte

Über das Werk

Die sogenannte Seufzerbrücke führte vom Dogenpalast in die Prigioni Nuove, das Gefängnis. Auf ihrem Weg dorthin sollen Verurteilte beim kurzen Ausblick in die Freiheit einen Seufzer ausgestoßen haben. Die berühmte Sehenswürdigkeit Venedigs gehört zu den meistfotografierten Brücken der Welt – dies war bereits im 19. Jahrhundert der Fall. Zahlreiche Fotografen haben ihre Kamera am gleichen Standort platziert: in einem leicht schrägen Winkel auf der gegenüberliegenden Fußgängerbrücke, dem Ponte della Paglia, mit Blick auf die Südfassade der Seufzerbrücke. Variationen zeigen sich je nach Sonnenstand im Schattenspiel, in der Tonigkeit des Abzugs und in der Anzahl der Gondeln.

Diese Ansicht der Brücke prägte das Bildgedächtnis und begegnet noch heute in den sozialen Medien als idealer Blickwinkel für Urlaubsbilder.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Venedig: Seufzerbrücke
Fotograf
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Albuminpapier auf Karton
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet recto unten links in der Fotografie: Handschriftlich: 62. VENEZIA - PONTE DEI SOSPIRI
Bezeichnet recto unten rechts auf der Fotografie: Blindstempel: GB BRUSA; VENEZIA

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Alter Bestand. Erworben im 19. Jahrhundert

Werkinhalt

Iconclass

Primär
Sekundär
  • 41A1 Profanarchitektur; Gebäude; Wohnräume
  • 46C112 Brücke
  • 25H22 Kanal
  • 41A31 Fassade (eines Hauses oder Gebäudes)

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

01.06.2023