Untitled (for Professor Klaus Gallwitz), Dan Flavin
Dan Flavin
Untitled (for Professor Klaus Gallwitz)
Nach oben

Dan Flavin

Untitled (for Professor Klaus Gallwitz), 1993


Material und Technik
Leuchtstoffröhren in Rot, Blau, Pink, Gelb, Grün und Ultraviolett
Inventarnummer
SGP220
Erwerbung
Erworben 1994
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die aus 132 Leuchtstoffröhren bestehende Installation Untitled (for Professor Klaus Gallwitz) richtet Dan Flavin 1993 im Ausstellungshaus des Städel Museums ein. Eingestellt sind die Röhren in die Zwi- schenräume der paarweise angeordneten Säulen des Erdgeschosses. Das fluoreszierende Licht flutet den Raum und macht seine spezifischen Charakteristika zum Bestandteil der Arbeit. Die trichterförmige Ausbreitung an der Decke und in der Spiegelung des Steinfußbodens – die formale Bezüge zur Malerei erzeugen – resultiert aus der Platzierung der Röhren zwischen den Säulen, die das Ausströmen des Lichtes nur beschränkt zulässt. Flavin gehört zu den Hauptvertretern der Minimal Art, die mit dem Gebrauch industriell gefertigter Objekte und deren Anordnung im Ausstellungsraum einen neuen Werkbegriff etablierten. Um die Gesamtheit der Arbeit zu erschließen, muss sich der Besucher durch den Raum und das farbige Licht bewegen. Die körperliche Unmittelbarkeit und das prozessuale Erfassen der Installation machen dem Betrachter seine eigene Position im Ausstellungsraum und gegenüber dem Kunstobjekt bewusst.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Untitled (for Professor Klaus Gallwitz) (Originaltitel)
Titelübersetzung
Ohne Titel (für Professor Klaus Gallwitz)
Künstler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Leuchtstoffröhren in Rot, Blau, Pink, Gelb, Grün und Ultraviolett
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Estate of Dan Flavin / VG Bild-Kunst, Bonn
Erwerbung
Erworben 1994

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

18.04.2018