Unter dem Flieder, Hans Thoma
Hans Thoma
Unter dem Flieder
en
Nach oben

Hans Thoma

Unter dem Flieder, 1871


Künstler
74,5 x 62,5 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
SG 903
Erwerbung
Erworben 1938 als Hans-Thoma-Sammlung von Otto Eiser-Eduard Küchler
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Vor einem blühenden Holunderbusch, der in manchen Gegenden auch heute noch als „Flieder“ bezeichnet wird, sitzt eine junge Frau. Sie blickt zärtlich auf das schlafende Kind auf ihrem Schoß. Die innige Zuwendung und Vertrautheit lassen eine Mutter mit ihrem Kind vermuten. Tatsächlich jedoch saßen Thoma seine jüngere Schwester Agathe (1848–1928) und ein wohl ebenfalls verwandter Knabe Modell. Die als stabiles Dreieck komponierte Gruppe erinnert an Darstellungen der Muttergottes mit ihrem Sohn. Die Darstellung der sommerlichen Idylle kann daher als Vorläufer für die zahlreichen religiösen Motive im Schaffen des Künstlers gesehen werden, die wenig später entstanden.

Werkdaten

Werkinhalt

Forschung und Diskussion

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024