Trinkhalle, Duisburg-Wedau, Kalkweg 217, Tata Ronkholz
Tata Ronkholz
Trinkhalle, Duisburg-Wedau, Kalkweg 217
EN
Nach oben

Tata Ronkholz

Trinkhalle, Duisburg-Wedau, Kalkweg 217, 1978


Maße
31,0 x 40,5 cm
Material und Technik
Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier
Inventarnummer
St.F.3950
Erwerbung
Erworben 2019 als Schenkung der Van Ham Art Estate
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die nüchtern schwarz-weißen Fotografien Tata Ronkholz’ zeigen Kioske, Einzelhandelsgeschäfte, Trinkhallen und Imbisse in Duisburg und Düsseldorf. Die Aufnahmen zeugen von dokumentarisch strenger Frontalität und arbeiten zugleich mit erzählerischer Detailfreude. Ronkholz’ Archiv einer rheinischen Institution präsentiert – in der Tradition ihrer Lehrer Bernd und Hilla Becher – Orte, die dem zeitlichen Wandel unterworfen sind. Während es den Bechers allerdings um die Erweiterung des Fotografischen ins Skulpturale oder Konzeptuelle geht, richtet Ronkholz ihr Augenmerk vor allem auf die sozialen Zusammenhänge und die Übergänge zwischen den Bereichen des Öffentlichen und des Privaten.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Trinkhalle, Duisburg-Wedau, Kalkweg 217 (Originaltitel)
Künstler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Tata Ronkholz / Nachlassverwaltung Van Ham Art Estate
Erwerbung
Erworben 2019 als Schenkung der Van Ham Art Estate

Werkinhalt

Iconclass

Primär
Sekundär
  • 41A141 das gewöhnliche Haus, die Häuserzeile
  • 41A31 Fassade (eines Hauses oder Gebäudes)
  • 41A33 Fenster
  • 41A333 Fensterläden, Rolladen
  • 46B132 Schaufenster
  • 49L1 Buchstaben, Alphabet, Schrift
  • 25G31 Sträucher
  • 41A631 Rasen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

19.02.2024