Tivoli: Wasserfall, Robert Macpherson
Robert Macpherson
Tivoli: Wasserfall
en
Nach oben

Robert Macpherson

Tivoli: Wasserfall, ca. 1860 – 1865


Blatt
40 x 30,5 cm
Karton
55,6 x 34,5 cm
Material und Technik
Albuminpapier auf Karton
Inventarnummer
St.F.126
Erwerbung
Erworben 2011 mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder und der Hessischen Kulturstiftung, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Zum Pflichtprogramm für Romreisende des 19. Jahrhunderts gehörte stets auch ein Ausflug ins Umland, in die zwischen dem Tyrrhenischen Meer und dem Apennin gelegene Campagna. Die Stadt Tivoli lockte mit dem großen Wasserfall im Park der Villa Gregoriana schon seit dem 18. Jahrhundert Künstler an. Sie konzentrierten sich zumeist auf die atemberaubende Natur im Zusammenspiel mit den Überresten der antiken Kultur. Der zum Chirurgen ausgebildete Robert Macpherson richtete den Fokus allein auf das herabstürzende Wasser, dessen Schaumkronen hell reflektieren. Durch den Lichteinfall auf der linken Felspartie wird deren schroffe Oberflächenbeschaffenheit präzise herausgearbeitet,

während die dichte Vegetation rechts des Wasserfalls im Dunkeln verbleibt. Der ovale Zuschnitt steigert die poetische Wirkung der Aufnahme und lenkt die Aufmerksamkeit auf das Motiv.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024