Terpsichore, die Lyra spielend, Eduard Schmidt von der Launitz
Eduard Schmidt von der Launitz
Terpsichore, die Lyra spielend
Nach oben

Eduard Schmidt von der Launitz

Terpsichore, die Lyra spielend, ca. 1795


Blatt
492 x 340 mm
Material und Technik
Schwarzgrauer Stift, weiß gehöht, auf braun grundiertem Karton
Inventarnummer
6765
Objektnummer
6765 Z
Erwerbung
Erworben 1886 als Schenkung von Wilhelm Peter Metzler an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Terpsichore, die Lyra spielend
Zeichner
Entstehungsort
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Schwarzgrauer Stift, weiß gehöht, auf braun grundiertem Karton
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert und bezeichnet in der Darstellung unten rechts im Sockel (mit schwarzgrauem Stift): LAUNITZ. INV. / ROMA
Nachträgliche Beschriftung
Verso Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1886 als Schenkung von Wilhelm Peter Metzler an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen

Iconclass

Primär
  • 48C24 Skulptur, Reproduktion einer Skulptur
  • 92D425 Terpischore (eine der Musen); Ripa: Terpiscore
  • 48C7321 Lyra, Leier, Zither, Psalterium

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018