Susanna und die beiden Alten, Massimo Stanzione
Massimo Stanzione
Susanna und die beiden Alten
en
Nach oben

Massimo Stanzione

Susanna und die beiden Alten, ca. 1630 – 1635


Künstler
151,9 x 203,6 cm
Material und Technik
Leinwand
Inventarnummer
1061
Erwerbung
Erworben 1869
Status
Ausgestellt, 2. Obergeschoss, Alte Meister, Raum 11

Texte

Über das Werk

Mit angsterfülltem Blick versucht sich die junge Susanna einem sexuellen Übergriff zu entziehen. Die Szene aus dem Alten Testament erzählt, wie zwei alte Dorfrichter ihr beim Bad im eigenen Garten auflauern. Sollte sie nicht gehorchen, würde sie des Ehebruchs bezichtigt, wofür ihr die Todesstrafe droht. Voller Gottvertrauen weigert sie sich und wird belohnt: Der junge Prophet Daniel erkennt dank göttlicher Eingebung ihre Unschuld und überführt die wahren Täter.

Mit psychologischer Raffinesse fokussiert der Künstler die Erzählung auf die monumentalen Figuren, ihre Körpersprache, Mimik und Gestik. Den derben Gesichtszügen und der rauen Haut der bekleideten Alten tritt der makellose Körper der Susanna entgegen. Ihre Nacktheit versinnbildlicht Unschuld und Schutzlosigkeit - und wird doch dem Betrachter zur Schau gestellt.

Audio

  • Basisinformationen
    02:00

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024