Studienblatt: Wölfin mit Romulus und Remus sowie Madonna, Art des Parmigianino;   ?
Parmigianino
Studienblatt: Wölfin mit Romulus und Remus sowie Madonna
EN
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Art desParmigianino ?

Studienblatt: Wölfin mit Romulus und Remus sowie Madonna


Blatt
205 x 146 mm
Material und Technik
Feder in Braun auf Vergépapier
Inventarnummer
4258
Objektnummer
4258V Z
Erwerbung
Alter Bestand, 1862 inventarisiert
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Studienblatt: Wölfin mit Romulus und Remus sowie Madonna
Zeichner
Recto
Studienblatt: Madonna, drei Füße, ein weibliches Brustbild
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Braun auf Vergépapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Unten mittig Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Wappen [Fragment]

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Alter Bestand, 1862 inventarisiert

Werkinhalt

Iconclass

Primär
  • 25F23(WOLF)(+0) Raubtiere: Wolf (+ Variante)
  • 96C(ROMULUS)12 frühe Kindheit, Erziehung von Romulus und Remus
  • 42A3 Mutter mit Baby oder kleinem Kind
  • 31A2354 auf dem Schoß von jemandem sitzen
  • 96C(ROMULUS)122 Romulus und Remus werden an das Ufer getrieben und von einer Wölfin gesäugt; Lupa Romana

Forschung und Diskussion

Forschung

Alternative Zuschreibung
  • Sienesisch Zeichner; nach Passepartoutnotiz
  • nach Domenico Beccafumi Erfinder; nach Passepartoutnotiz
Historische Zuschreibung

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Bildelemente
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

19.02.2024