Selbstbildnis des Künstlers zwischen Chronos und Pallas Athene, für eine Wachsbossierung, heute im Museum August Kestner in Hannover, Daniel Neuberger d. J.
Daniel Neuberger d. J.
Selbstbildnis des Künstlers zwischen Chronos und Pallas Athene, für eine Wachsbossierung, heute im Museum August Kestner in Hannover
Nach oben

Daniel Neuberger d. J.

Selbstbildnis des Künstlers zwischen Chronos und Pallas Athene, für eine Wachsbossierung, heute im Museum August Kestner in Hannover


Blatt
196 x 314 mm
Material und Technik
Rötel auf Papier
Inventarnummer
6171
Objektnummer
6171 Z
Erwerbung
Erworben 1869 als Schenkung von Wilhelm Koch an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Selbstbildnis des Künstlers zwischen Chronos und Pallas Athene, für eine Wachsbossierung, heute im Museum August Kestner in Hannover
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Rötel auf Papier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Nicht bezeichnet
Nachträgliche Beschriftung
Bezeichnet unten mittig (mit grauem Stift): Neubergers Portrait. / von ihme selbsten gemacht [beschnitten]
Wasserzeichen
  • Augsburger Pinienzapfen mit den Initialen I M

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1869 als Schenkung von Wilhelm Koch an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Iconclass

Primär
  • 91B111 die Geschichte des Saturn (Chronos)
  • 92C2 die Geschichte der Minerva (Pallas, Athene)
  • 48B3 Porträt, Selbstporträt eines Künstlers

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019