Saal, Thomas Demand
Thomas Demand
Saal
Nach oben

Thomas Demand

Saal, 2011


Maße
600,0 x 6460,0 cm
Material und Technik
Transferdruck auf Kunstfaser
Inventarnummer
2378
Erwerbung
Erworben 2011 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert. Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V. Mit Unterstützung von Kvadrat Soft Cells
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Das ist kein Vorhang. René Magrittes gemalte Pfeife, die keine Pfeife sein darf, obwohl sie genauso und nicht anders aussieht, kommt einem unmittelbar in den Sinn, betritt man Demands ortsbezogene Installation „Saal“. Die wortwörtlich wand- wie raumfüllende Arbeit umgibt den Betrachter mit einem prunkvollen, samtig changierenden Vorhang. Die Illusion schweren Brokats allerdings wird jäh gebrochen, nähert man sich der bei genauerer Betrachtung flachen Wandarbeit. Was wir sehen, ist die Reproduktion eines Papiermodells, das im Atelier des Künstlers aufgebaut, fotografiert und auf die textile Wandbespannung gedruckt wurde. Der historische Metzler-Saal, erhält durch Demands Arbeit eine ästhetische Fassung, die ihn zur sinnfälligen Verbindung von Tradition und Gegenwart macht.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Saal (Originaltitel)
Künstler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Transferdruck auf Kunstfaser
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main. Erworben 2011 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V. Mit Unterstützung von Kvadrat Soft Cells
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn
Erwerbung
Erworben 2011 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert. Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V. Mit Unterstützung von Kvadrat Soft Cells

Werkinhalt

Iconclass

Primär
Sekundär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018