Reise- und Segelanzug, Yva
Yva
Reise- und Segelanzug
EN
Nach oben

Yva

Reise- und Segelanzug, ca. 1932


Blatt
23,2 x 16,6 cm
Passepartout
50 x 40 cm
Material und Technik
Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier
Inventarnummer
St.F.3593
Erwerbung
Erworben 2019 mit Mitteln aus dem Nachlass Werner Wirthle
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Eine elegant gekleidete junge Frau sitzt weit nach hinten geneigt auf einer weißen Kiste wie auf einem Bootsrand. Mit der rechten Hand umgreift sie hinter dem Rücken einen Holzstock, als lehne sie an einer Reling. Mit nur wenigen, alltäglichen Requisiten erzeugte Yva im Studio eine Urlaubsatmosphäre. Das Modell ist von der Seite zu sehen und so in Szene gesetzt, dass die Kleidung voll zur Geltung kommt. Im Hintergrund zeichnet sich schemenhaft der Schatten von Wimpeln ab. Die Fotografie entstand im Auftrag der Textil- und Modeschule der Stadt Berlin. Der anschließende Vertrieb der Werbeaufnahme erfolgte über die Agentur Schostal, die zahlreiche Zeitschriftenverlage mit Bildmaterial versorgte. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 musste Yva ihre Aufnahme in die Reichspressekammer beantragen, um weiter kommerziell als Fotografin tätig sein zu können. Ihr Gesuch wurde aufgrund ihrer jüdischen Herkunft abgelehnt. Yvas Arbeitsbedingungen waren dadurch stark eingeschränkt. Unter dem zunehmenden Druck der wirtschaftlichen Existenzvernichtung sah sie sich 1936 gezwungen, die Atelierleitung an die befreundete Kunsthistorikerin Charlotte Weidler abzugeben. 1938 wurde Yva schließlich die Berufssausübung generell untersagt. Das Atelier wurde aufgegeben. Yva arbeitete fortan als Röntgenassistentin im Jüdischen Krankenhaus in Berlin. Sie wurde 1942 verhaftet, deportiert und im Vernichtungslager Sobibor ermordet.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Reise- und Segelanzug
Fotograf
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier
Material
Technik
Nachträgliche Beschriftung
Bezeichnet verso oben rechts auf dem Trägerkarton: Handschriftlich: b
Bezeichnet verso oben links auf dem Trägerkarton: Handschriftlich: 20025
Bezeichnet verso Mitte auf dem Trägerkarton: Agenturetikett: AG. SCHOSTAL; Yva (SCHOSTAL)
Bezeichnet verso Mitte auf dem Trägerkarton: Handschriftlich im Agenturetikett: Y60352
Bezeichnet verso Mitte auf dem Trägerkarton: Handschriftlich: Modell: Textil- und Modeschule der; Stadt Berlin
Bezeichnet verso unten Mitte auf dem Trägerkarton: Handschriftlich: Reise- und Segelanzug; Hose aus dunkelblauen Wollstoff; u. Weste aus weissem Piquée
Bezeichnet verso unten rechts auf dem Trägerkarton: Handschriftlich: 3; St.F. 3593

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben 2019 mit Mitteln aus dem Nachlass Werner Wirthle

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Iconclass

Primär
  • 61BB11 Porträt einer anonymen historischen Person - BB - Frau
  • 31D15 erwachsene Frau
  • 31D15(+3) erwachsene Frau (+Seitenansicht, Profil)
  • 31AA235 sitzende Figur - AA - weibliche Figur
  • 31AA2352 auf einer Erhebung sitzen - AA - weibliche Figur
  • 41D121 Model, Mannequin
  • 41D Mode, Kleidung
Sekundär

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

10.06.2022