Pisa: Schiefer Turm, Enrico Van Lint
Enrico Van Lint
Pisa: Schiefer Turm
en
Nach oben

Enrico Van Lint

Pisa: Schiefer Turm, ca. 1855


Blatt
14,5 x 10,9 cm
Karton
24,9 x 20,9 cm
Material und Technik
Albuminpapier auf Karton
Inventarnummer
St.F.398
Erwerbung
Alter Bestand. Erworben im 19. Jahrhundert
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Noch heute zählt der Schiefe Turm von Pisa zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten Italiens. In den 1850er-Jahren hielt der gelernte Bildhauer Enrico Van Lint den Turm und die anderen Bauten des Domplatzes wiederholt aus verschiedenen Perspektiven fest. Bei guten Wetterbedingungen variierten die Belichtungszeiten zwischen 20 Sekunden und bis zu 7 Minuten. An einem sonnenlosen Tag waren es gar zwischen 8 und 18 Minuten. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts – lange vor Erfindung der Bildpostkarte – konnten Italienreisende die kleinformatigen Abzüge als Souvenirs erwerben. Die Aufnahme Enrico Van Lints gehört zu den ältesten Objekten der fotografischen Lehrsammlungdes Städel Museums, die, wie die Aufnahme selbst, um 1850 entstand.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024