o.T. (Violinbögen), Arman
Arman
o.T. (Violinbögen)
Nach oben

Arman

o.T. (Violinbögen), 1968


Maße
90,0 x 90,0 x 7,5 cm
Material und Technik
Violinbögen mit Polyester in Plexiglaskasten fixiert
Inventarnummer
LGP 13
Erwerbung
Seit 2013 Dauerleihgabe der Adolf-Luther-Stiftung
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Wie Gräser im Wind wirkt diese Ansammlung von Violinbögen. Ein genauer Blick enthüllt, dass es sich um unterschiedliche Fabrikate handelt, die mithilfe von Polyester aufrecht und nebeneinander stehend in einem Plexiglaskasten fixiert sind. So aufgereiht verlieren die Bögen ihre Einzelwirkung und es entsteht eine abstrakte Struktur, die das dreidimensionale Objekt in ein Tafelbild überführt. Die Ansammlung und Präsentation gleichartiger, aber dennoch einzigartiger Gegenstände ist das Prinzip von Armans „Akkumulationen“. Sie speisen sich aus banalen Versatzstücken unserer Lebenswelt. Arman gehört zu den Künstlern des Nouveau Réalisme, die sich ab 1960 einer „neuen Annäherung an das Reale“ verschreiben.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
o.T. (Violinbögen) (Originaltitel)
Künstler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Violinbögen mit Polyester in Plexiglaskasten fixiert
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Dauerleihgabe der Adolf-Luther-Stiftung
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Erwerbung
Seit 2013 Dauerleihgabe der Adolf-Luther-Stiftung

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 5 abstrakte Ideen und Konzeptionen
  • 48C7311(+0) Violine, Geige, Fiedel (+ Variante)

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

05.11.2018