Ohne Titel (Stadtcollagen, IV), Amelie von Wulffen
Amelie von Wulffen
Ohne Titel (Stadtcollagen, IV)
Nach oben

Amelie von Wulffen

Ohne Titel (Stadtcollagen, IV), 1998


Maße
61,0 x 80,0 cm
Material und Technik
Ölfarbe, Fotos auf Papier
Inventarnummer
2264d
Erwerbung
Erworben 2009 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert. Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Ausgangspunkt für Amelie von Wulffens Stadtcollagen sind von ihr selbst fotografierte urbane Architekturen. Diese Fotografien werden auf dem Bildträger befestigt und malerisch bearbeitet, perspektivisch verfremdet, mit abstrakten Mustern und skurrilen Objekten erweitert und konfrontiert. Die gemalten Formen und irrealen Zusammenhänge greifen in den Wirklichkeitsbezug der vermeintlich objektiven Fotografie ein. Mit der Kombination von Fotografie und Malerei geht die Reflexion der Eigenschaften des jeweiligen Mediums einher. Die fotografische Wiedergabe einer erlebten Situation gibt zwar den Ort, nicht aber die Erinnerung daran adäquat wieder. Vor diesem Hintergrund erscheint der Künstlerin die Malerei als geeignetes Medium, um die Fotografie mit einem authentischen Ausdrucksvermögen auszustatten. Reale Gegenstände schreiben sich im chemischen Prozess des Fotografierens auf dem lichtempfindlichen Material ein, so wie die Stimmung des Ortes und die Erinnerung der Künstlerin im Malprozess Umsetzung finden. Formal entfaltet von Wulffens Malerei einen Reichtum an Referenzen auf Konstruktivismus, Surrealismus und Dadaismus.

Audio & Video

  • 01:42
    Basisinformationen
  • 01:09
    Fokus Kunstgeschichte
  • 01:33
    Fokus Material
  • Kunst nach 1945: Amelie von Wulffen
    Im Rahmen der Städel-Filmreihe "Kunst nach 1945" stellt Amelie von Wulffen (geboren 1966 in Breitenbrunn) ihre elfteilige Werkserie „Stadtcollagen" im Städel Museum vor, die Ende der 1990er-Jahre entstand. Was inspirierte die Künstlerin zu dieser Serie? Woher stammen die Fotografien, die sie für ihre Collagen verwendet -- und was haben sie mit ihrer eigenen Lebensgeschichte zu tun? In welchen Medien arbeitet Amelie von Wulffen noch? Diesen und weiteren Fragen spürt der Film nach. http://www.staedelmuseum.de/de#youtube

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Ohne Titel (Stadtcollagen, IV) (Originaltitel)
Maler
Teilnummer / insgesamt
4 / 11
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Ölfarbe, Fotos auf Papier
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Bildrechte
© Amelie von Wulffen
Erwerbung
Erworben 2009 aus Mitteln des Städelkomitees 21. Jahrhundert. Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.

Werkinhalt

Iconclass

Primär
Sekundär
  • 41A31 Fassade (eines Hauses oder Gebäudes)
  • 41A38 Balkon
  • 41A33 Fenster
  • 25G31 Sträucher
  • 49D43 Fläche (Stereometrie)
  • 49D32 Linie (in der Planimetrie, Geometrie)
  • 22C4 Farben und Pigmente

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019