Ohne Titel, Karl Bohrmann
Karl Bohrmann
Ohne Titel
en
Nach oben

Karl Bohrmann

Ohne Titel, ca. 1962 – 1964


Blatt
462 x 298 mm
Material und Technik
Bleistift, Farbstift in Rot, Violett, Blau, Rosa laviert und Deckweiß auf Velinpapier, montiert auf Karton
Inventarnummer
17131
Objektnummer
17131 Z
Erwerbung
Erworben 2013 als Schenkung von Herbert Meyer-Ellinger
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

Karl Bohrmann bezeichnete seine Zeichnungen als „Gekritzle“ und spielte damit auf seinen zügigen Zeichenprozess und gestischen Duktus an. Für diese Komposition „Ohne Titel“ umriss der Künstler mit einem Bleistift viereckige Bereiche, in die er mit farbigen Stiften Schwünge und waagerecht angeordnete Verdichtungen setzte. Deren Pigmente verteilte er mit einem feuchten Pinsel, sodass sich durchscheinende Farbschichten bildeten. Diesen zarten Gebilden stehen dick aufgetragene Flächen in Deckweiß gegenüber. Nahezu unbemerkt bleibt die Darstellung eines liegenden Frauenaktes am unteren Blattrand. Ihre Umrisslinien fügen sich organisch in die abstrakte Komposition ein.

Werkdaten

Werkinhalt

Forschung und Diskussion

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024