Ohne Titel, Raimund Girke
Raimund Girke
Ohne Titel
Nach oben

Raimund Girke

Ohne Titel, 1960


Maße
75,0 x 110,0 x 2,5 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Nessel
Inventarnummer
2273
Erwerbung
Erworben 2009 als Schenkung von Karin Girke
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Ruhe trotz Bewegung, Struktur im Chaos. Raimund Girkes monochrome Bildsprache lässt scheinbar Gegensätzliches ineinander aufgehen. Die Einfarbigkeit, das Weiß, beherrscht die Leinwand. Allerdings ist Girkes Weiß kein reines: Es ist gemischt und getrübt, mal mit dem Spachtel gezogen, sodass der dunkle Malgrund durchscheint, dann wieder wild über die Leinwand geschlagen, wodurch sich gleichmäßig geschwungene, leuchtend weiße Schlieren über zarte Grautöne legen. Das dabei entstehende Helldunkel gibt dem Bild eine eigenartige Räumlichkeit, die destabilisierend wirkt und trotzdem beruhigt. Denn in der informellen, befreiten Geste tut sich eine Suche nach Ordnung auf. Sie ist noch nicht abgeschlossen, und somit verweilt das Gemälde in einem Dazwischen. Dieser Zustand verleiht dem Bild einen Moment der Objektivität, der nur durch die Aufhebung von Eindeutigkeit möglich wird. Ganz im Sinne seines Vorbildes Mark Rothko entwickelt Girke auf diese Weise eine Dialektik, in der ein starres Entweder-oder einem spannungsreichen Sowohl-als-auch weicht.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Ohne Titel (Originaltitel)
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Mischtechnik auf Nessel
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn
Erwerbung
Erworben 2009 als Schenkung von Karin Girke

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 0 abstrakte, ungegenständliche Kunst
  • 49D43 Fläche (Stereometrie)
  • 22C4(WHITE) Farben und Pigmente: Weiß
  • 22C4(GREY) Farben und Pigmente: Grau

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018