Narziss am Brunnen, Altobello Meloni
Altobello Meloni
Narziss am Brunnen
Nach oben

Altobello Meloni

Narziss am Brunnen, ca. 1510 – 1511


Maße
39,7 x 35,3 x 2,0 cm
Material und Technik
Öl auf Pappelholz
Inventarnummer
879
Erwerbung
Erworben 1840
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Das heute stark beschnittene Bild zeigt den schönen Narziss, der sich über den Brunnenrand beugt, um sein Spiegelbild zu betrachten. Wie Ovid in den Metamorphosen berichtet, verliebte sich der junge Mann so sehr in sein unerreichbares Abbild, dass er vor Gram darüber starb. Durch die Beschneidung des Bildes wurde die Darstellung derart unverständlich, dass man im 19. Jahrhundert den androgynen Jüngling durch wenige Übermalungen in eine heilige Katharina mit dem Rad verwandelte. Diese sinnentstellenden Zutaten wurden erst vor wenigen Jahren wieder entfernt.

Audio

  • 00:59
    Basisinformationen
  • 01:59
    Fokus Material
  • 02:51
    Das etwas andere Hörerlebnis „Verrückt nach Liebe“

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Narziss am Brunnen
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Pappelholz
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1840

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen
Assoziierte Personen und Institutionen
Literarische Quelle
  • Ovid: Metamorphosen, 3. Buch, Narzissus und Echo, 339-510

Iconclass

Primär
  • 97B6 als Narcissus um die vergebliche Liebe zu seinem Spiegelbild trauert, wird er in eine Narzisse verwandelt (Ovid, Metamorphosen III 510)
Sekundär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

18.04.2018