München: Ehrentempel am Königsplatz, Walter Hege
Walter Hege
München: Ehrentempel am Königsplatz
EN
Nach oben

Walter Hege

München: Ehrentempel am Königsplatz, 1938


Blatt
24,1 x 18,3 cm
Passepartout
51,0 x 38,3 cm
Material und Technik
Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier
Inventarnummer
St.F.101
Erwerbung
Erworben 2011 mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder und der Hessischen Kulturstiftung, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die Aufnahme lässt den 1935 von Paul Ludwig Troost errichteten Ehrentempel am Münchner Königsplatz wie einen antiken Bau erscheinen. Im Sonnenlicht wirken die Pfeiler, vor denen eine Weiheschale platziert ist, wie kostbarer Marmor. Im Dritten Reich wurde hier jährlich mit Pompan die Gefallenen des Hitler-Putsches von 1923 erinnert. Nicht nur die Architektur, auch das Foto dient der symbolischen Überhöhung des Ortes. Es sind solche suggestiven Architekturaufnahmen, die den Fotografen, Maler und Filmemacher Hege für die nationalsozialistische Bildpropaganda wertvoll machten.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
München: Ehrentempel am Königsplatz
Fotograf
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet verso unten Mitte auf dem Trägerkarton: Stempel: AUFNAHME PROFESSOR WALTER HEGE G.D.L. WEIMAR; REPRODUKTION NUR MIT NAMENSANGABE UND BE-; SONDERER GENEHMIGUNG DES URHEBERS GESTATTET.
Nachträgliche Beschriftung
Bezeichnet verso oben Mitte auf dem Trägerkarton: Handschriftlich: 67949; 7; 140 x 261; Dubl. in; Volk u. Welt; April 41; #306
Bezeichnet verso Mitte auf dem Trägerkarton: Handschriftlich: Foto: WALTER HEGE 1938; f - 22.1.39; Säulen am Ehrentempel; in München; In. 92; Säulen am Ehrentempel in München
Bezeichnet verso unten links auf dem Trägerkarton: Handschriftlich: HEGE
Bezeichnet verso unten rechts auf dem Trägerkarton: Handschriftlich: 107; F 10504

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Erwerbung
Erworben 2011 mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder und der Hessischen Kulturstiftung, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.

Werkinhalt

Iconclass

Primär

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

18.05.2022