Melechsala, Ludwig Richter
Ludwig Richter
Melechsala
EN
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen
Externe verwandte Werke

Ausführung

Titelbild zu dem Märchen "Melechsala", farbige Lithographie, verwendet in: Johann Karl August Musäus: Volksmärchen der Deutschen, Leipzig 1845

Ludwig Richter

Melechsala, ca. 1845


Blatt
212 x 145 mm
Material und Technik
Bleistift, aquarelliert, gold gehöht, auf chamoisfarbenem festem Velinpapier
Inventarnummer
328
Objektnummer
328 Z
Erwerbung
Erworben 1848
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Melechsala
Zeichner
Verso
Melechsala
Teilnummer / insgesamt
10 / 12
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Bleistift, aquarelliert, gold gehöht, auf chamoisfarbenem festem Velinpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet unten (in Pudergold): MELECHSALA
Nachträgliche Beschriftung
Verso bezeichnet unten rechts (mit Bleistift): 450; mittig: 6
Verso unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 1848

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Literarische Quelle
  • Johann Karl August Musäus: Volksmärchen der Deutschen, Melechsala

Iconclass

Primär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

15.02.2021