Marktstück mit Christus und der Ehebrecherin, Pieter Aertsen
Pieter Aertsen
Marktstück mit Christus und der Ehebrecherin
en
Nach oben

Pieter Aertsen

Marktstück mit Christus und der Ehebrecherin, 1559


Künstler
122,5 x 180,5 x min. 0,6 cm
Tiefe max
0,7 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Eichenholz
Inventarnummer
1378
Erwerbung
Erworben 1904 als Schenkung der Erben Karl Nikolaus Berg
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Diese Marktszene ist eine wichtige Vorstufe in der Entwicklung der niederländischen Stillleben- sowie Genremalerei. Leicht übersieht man die Szene mit Christus und der Ehebrecherin im Mittelgrund. Sie entschlüsselt jedoch die Bildaussage, die vor den sinnlichen Gefahren der Welt warnt. Hierauf verweisen diverse Vögel im Warenangebot, umschrieb das Verb „vögeln“ im Niederländischen und Deutschen damals wie heute den Geschlechtsakt. Auch der direkte Blickkontakt der Marktweiber zum Betrachter signalisierte dem Zeitgenossen Schamlosigkeit und erotisches Begehren.

Über die Erwerbung

Der Jurist Karl Nikolaus Berg (1826-1887) war von 1868 bis 1880 Bürgermeister Frankfurts. In seine Amtszeit fällt die Eingliederung der Freien Stadt Frankfurt in den preußischen Staat. Berg bemühte sich erfolgreich um einen Ausgleich und um die Anpassung der Verhältnisse. Seine Ära war geprägt vom Wiederaufbau des Doms sowie von zahlreichen Neubauten – vom Eisernen Steg über die Kleinmarkthalle bis hin zum Opernhaus. Seine Erben schenkten dem Städel dieses Gemälde im Jahr 1904.

Audio & Video

  • Basisinformationen
    01:35
  • Fokus Religion
    01:56
Gastkommentar: Sexualdelikte in der Kunst mit Strafrechtlerin Tatjana Hörnle
Triggerwarnung: In diesem Video geht es um sexualisierte Gewalt. . Was sieht eine Strafrechtlerin in den Kunstwerken der Städel Sammlung? In diesem Gastkommentar eröffnet Tatjana Hörnle (Direktorin am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht) ihre individuelle Sichtweise auf die Kunstwerke im Städel Museum. Sie schaut sich Pieter Aertsens „Marktstück mit Christus und der Ehebrecherin“ (1559), Max Slevogts „Frau Aventiure“ (1894) und Max Liebermanns „Simson und Delia“ (1902) an.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024