Kopfstudie für einen aufblickenden Mann, Guido Reni;   zugeschrieben
Guido Reni
Kopfstudie für einen aufblickenden Mann
EN
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen

Guido Reni zugeschrieben

Kopfstudie für einen aufblickenden Mann, ca. 1620 – 1630


Blatt
308 x 222 mm
Material und Technik
Schwarze Kreide, weiß gehöht, mit Spuren von Kohle auf blaugräulichem Vergépapier
Inventarnummer
466
Objektnummer
466 Z
Erwerbung
Erworben möglicherweise 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Kopfstudie für einen aufblickenden Mann
Zeichner
Verso
Beine eines nach rechts Schreitenden
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Schwarze Kreide, weiß gehöht, mit Spuren von Kohle auf blaugräulichem Vergépapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Bezeichnet oben rechts (mit der Feder in Schwarz): 168; unten links (von fremder Hand, mit der Feder in Braun): Ludovico Caracio
Unten rechts Trockenstempel der Sammlung Chevalier de Damery, Paris (Lugt 2862); Pierre-Jean Mariette, Paris (Lugt 2097); verso unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben möglicherweise 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung

Iconclass

Primär
  • 31A221(+32) Kopf (als Teil des menschlichen Körpers) (+ rechte(r) Seite, Hand, Fuß etc. sichtbar)

Forschung und Diskussion

Forschung

Historische Zuschreibung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

23.04.2024