Kopf einer Frau mit Schleier (Vestalin, das Feuer hütend), François Le Moyne
François Le Moyne
Kopf einer Frau mit Schleier (Vestalin, das Feuer hütend)
EN
Nach oben
Externe verwandte Werke

Ausführung

François Le Moyne: A Vestal Virgin Tending Fire / Vestalin, das Feuer hütend, ca. 1726/1727, Öl auf Leinwand, 88,9 x 106,7 cm. Inv. Nr. 65.48, Minneapolis Institute of Arts, The Ethel Morrison Van Derlip Fund, Minneapolis

François Le Moyne

Kopf einer Frau mit Schleier (Vestalin, das Feuer hütend), ca. 1726 – 1727


Blatt
238 x 219 mm
Material und Technik
Rötel, schwarze und weiße Kreide, stellenweise gewischt, allseitige Einfassungslinie mit der Feder in Braun, auf bräunlichem Papier, altmontiert auf blauem, mit Goldrahmung und Namenskartusche versehenem Passepartout der Sammlung Pierre-Jean Mariette
Inventarnummer
1102
Objektnummer
1102 Z
Erwerbung
Erworben möglicherweise 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

Der mit Watteau etwa gleichaltrige François Lemoyne verfolgte die Karriere eines Hofkünstlers; er schuf große Ausstattungsmalereien in Versailles und brachte es zum „Ersten Maler des Königs“. Für die Studie eines Frauenkopfes, wahrscheinlich zur Vorbereitung eines Gemäldes angefertigt, verwendete er die koloristische Drei-Kreiden-Technik, teils auch mit locker-freier Linienführung, aber der künstliche, theatralische Ausdruck hat mit Watteaus lebensnahen Zeichnungen nichts gemein.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Kopf einer Frau mit Schleier (Vestalin, das Feuer hütend)
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Rötel, schwarze und weiße Kreide, stellenweise gewischt, allseitige Einfassungslinie mit der Feder in Braun, auf bräunlichem Papier, altmontiert auf blauem, mit Goldrahmung und Namenskartusche versehenem Passepartout der Sammlung Pierre-Jean Mariette
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Unten links Stempel der Sammlung Pierre-Jean-Mariette, Paris (Lugt 2097)
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben möglicherweise 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung

Iconclass

Primär
  • 31D15 erwachsene Frau
  • 31AA243(+4) zurückgelehnter Kopf - AA - weibliche Figur (+ Dreiviertelprofil)
  • 31B6211 nach oben schauen
Sekundär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

10.04.2024