Konstruktion, László Moholy-Nagy
László Moholy-Nagy
Konstruktion
Nach oben

László Moholy-Nagy

Konstruktion, 1924


Maße
78,0 x 66,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
LG 71
Erwerbung
Seit 2010 als Dauerleihgabe der Commerzbank AG, Frankfurt am Main
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Bereits im Alter von 27 Jahren trat Moholy-Nagy seine Professur als Leiter des Vorkurses und der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar an. In seinem Schaffen strebte er nach einer Verbindung von Kunst, Technik und Leben. Moholy-Nagy experimentierte mit Telefonen und entwarf sogenannte Fotoplastiken. Es gab kaum ein Medium, das er nicht beherrschte – und kaum einen Künstler, der so innovativ war wie er. Dennoch hielt der Ungar auch an der Malerei fest, die in ihrer geometrischen Reduktion deutlich seine künstlerische Prägung zeigt.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Konstruktion
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Dauerleihgabe der Commerzbank AG, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Seit 2010 als Dauerleihgabe der Commerzbank AG, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär
Sekundär

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

26.04.2018