Kirchenruine im Winter, Carl Georg Adolph Hasenpflug
Carl Georg Adolph Hasenpflug
Kirchenruine im Winter
en
Nach oben

Carl Georg Adolph Hasenpflug

Kirchenruine im Winter, 1848


Künstler
57,7 x 69,7 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
2432
Erwerbung
Erworben 2014 mit Mitteln aus dem Nachlass Werner Wirthle
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Stille. Durch einen Rundbogen wird der Blick des Betrachters zum Licht geführt. Spärlich erhellt die vom Schnee reflektierte Sonne die Kirchenruine. Die effektvolle Inszenierung appelliert deutlich an die Schaulust des Betrachters. Der verfallene Bau mit gotischen und romanischen Elementen und die winterliche Landschaft mit dem toten Baum erinnern an Motive der Dresdner Romantiker um Caspar David Friedrich. Die minutiöse Malweise ist geprägt von Carl Friedrich Lessing, dem führenden Kopf der Düsseldorfer Malerschule, dessen Bekanntschaft Hasenpflug in den 1830er Jahren gemacht hatte.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

28.05.2024