Jünglinge in einer Landschaft ("Zwei Jünglinge"), Hans von Marées
Hans von Marées
Jünglinge in einer Landschaft ("Zwei Jünglinge")
en
Nach oben

Hans von Marées

Jünglinge in einer Landschaft ("Zwei Jünglinge"), ca. 1875 (ca. 1880 – 1885)


Künstler
98,3 x 70 cm
Material und Technik
Öl auf Holz
Inventarnummer
SG 293
Erwerbung
Erworben vor 1918 als Schenkung von Arthur Volkmann.
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Eine zeitlose, ideale Schönheit verkörpern die jungen Männer in Hans Marées' Gemälde, dessen Erhaltungszustand die Idee des Unvergänglichen Lügen straft: der Asphalt, den der Künstler als Untermalung verwendete, hat die Oberflächen seiner Werke nicht nur verdunkelt, sondern auch stark angegriffen. So schwingt in dem Bild, das die Antike als Sehnsuchtsort und -raum einer idealen menschlichen Existenz in der Natur heraufbeschwört, gleichzeitig ihr Verlust mit. Marées, dessen größtenteils in Italien entstandenes Werk erst Anfang des 20. Jahrhunderts breite Anerkennung fand, zählt mit Anselm Feuerbach und Arnold Böcklin zur Gruppe der Deutschrömer.

Werkdaten

Werkinhalt

Forschung und Diskussion

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024