Johann Wilhelm von der Pfalz wird die Krone Armeniens angeboten, Giovanni Antonio Pellegrini
Giovanni Antonio Pellegrini
Johann Wilhelm von der Pfalz wird die Krone Armeniens angeboten
Nach oben

Giovanni Antonio Pellegrini

Johann Wilhelm von der Pfalz wird die Krone Armeniens angeboten, 1713 – 1716


Blatt
273 x 425 mm
Material und Technik
Feder in Braun über schwarzem Stift, hellbraun laviert, auf geripptem Büttenpapier
Inventarnummer
13206
Objektnummer
13206 Z
Erwerbung
Erworben 1907 für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Johann Wilhelm von der Pfalz wird die Krone Armeniens angeboten
Zeichner
Teilnummer / insgesamt
83 / 126
Entstehungsort
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Braun über schwarzem Stift, hellbraun laviert, auf geripptem Büttenpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Verso bezeichnet mit der zugehörigen Inventarnummer (mit Bleistift)
Wasserzeichen
  • HB

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1907 für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Iconclass

Primär
  • 44B12 offizielle Handlungen von Herrschern, z.B. königliche Handlungen (der Herrscher gibt eine Audienz, gewährt Gnade etc.; der Herrscher und seine Untertanen)
Sekundär
  • 41A4231 Baldachin
  • 31A233 kniende Figur
  • 44B191 Krone (als Symbol der obersten Gewalt)
  • 41AA11 Palast - AA - Profanarchitektur. Innenräume

Forschung

Forschung

Historische Zuschreibung
  • Venezianisch, 18. Jahrhundert; Zeichner

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018