Interieur mit Maler, lesender Dame und kehrender Magd, Pieter Janssens
Pieter Janssens
Interieur mit Maler, lesender Dame und kehrender Magd
Nach oben

Pieter Janssens

Interieur mit Maler, lesender Dame und kehrender Magd, ca. 1665 – 1670


Maße
82,0 x 99,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
1129
Erwerbung
Erworben 1874
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Ein stiller Innenraum – eine Magd kehrt den Boden, die Hausherrin sitzt, vielleicht in ein Liederheft vertieft, an einem Tisch. Ihr vornehm gekleideter Gatte steht mit einer Palette in seiner Rechten in einem Nebenraum. Vielleicht handelt es sich um ein Selbstporträt des Malers Pieter Janssens Elinga, dessen Linkshändigkeit bekannt ist. In diesem Bild galt sein Interesse dem Spiel von Licht und Schatten, den Spiegelungen, Durch- und Ausblicken, auch auf Kosten der Wirklichkeitswiedergabe: Geometrische Marmorfußböden gab es in bürgerlichen Wohnhäusern in Holland selten.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Interieur mit Maler, lesender Dame und kehrender Magd
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1874

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär
  • 48C511 der arbeitende Maler; der Maler in seinem Atelier
  • 46A12 Adel und Patriziat; Rittertum
  • 31AA235(+2) sitzende Figur - AA - weibliche Figur (+Rückansicht)
  • 49N lesen
  • 42F51 Dienstmädchen, Magd
  • 42F314 kehren, fegen
  • 41A22 Gemeinschaftsräume (im Inneren des Hauses)
Sekundär

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018