Im Kiosk, Karl Schmidt-Rottluff
Karl Schmidt-Rottluff
Im Kiosk
EN
Nach oben

Karl Schmidt-Rottluff

Im Kiosk, 1912


Maße
87,0 x 95,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
LG 53
Erwerbung
Seit 1941 Dauerleihgabe aus Privatbesitz
Status
Ausgestellt, 1. Obergeschoss, Kunst der Moderne, Raum 11

Texte

Über das Werk

Aktdarstellungen zählen zu den wichtigsten Motiven der Brücke-Künstler. Schmidt-Rottluff zeigt drei weibliche Akte, die auf gelben Kissen lagern. Möglicherweise befanden sie sich nicht im Atelier, sondern wie im Titel angedeutet in einer Art Pavillon im Freien – dem „Kiosk“. Der nervöse und kleinteilige Stil der Brücke-Jahre ist einer flächig beruhigten Malweise mit wenigen kräftigen Farbtönen gewichen. Die betonten Umrisslinien und kantigen Gesichtszüge offenbaren Schmidt-Rottluffs Interesse an den Gestaltungsprinzipien afrikanischer Holzskulpturen. Sie wurden zum Vorbild für seine eigene Malerei.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Im Kiosk
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert und datiert unten rechts: S. Rottluff 19 12

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main, Dauerleihgabe aus Privatbesitz
Bildrechte
© VG Bild-Kunst, Bonn 2023
Erwerbung
Seit 1941 Dauerleihgabe aus Privatbesitz

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär
  • 41D92 eine Frau zeigt sich unbekleidet, (fast) nackt
  • 31AA236 liegende Figur - AA - weibliche Figur
  • 31AA2351 auf der Erde (dem Boden) sitzen - AA - weibliche Figur
Sekundär
Assoziativ
  • 48B11 Werkstatt, Atelier des Künstlers (generell)

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

26.01.2023