Hl. Anna, Lucas Cranach d. Ä.
Lucas Cranach d. Ä.
Hl. Anna
EN
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Lucas Cranach d. Ä.

Hl. Anna, 1509


Maße
120,0 x 43,5 x min. 0,7 cm
Tiefe max
1,0 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Lindenholz
Inventarnummer
1398
Objektnummer
1398E
Erwerbung
Erworben 1906 mit Mitteln der Carl Schaub-Stiftung, des Städelschen Museums-Vereins e.V., der Stadt Frankfurt am Main und privaten Zuwendungen
Status
Ausgestellt, 2. Obergeschoss, Alte Meister

Texte

Über die Erwerbung

Zu den frühesten Großaufträgen, die Lucas Cranach der Ältere 1509 als kursächsischer Hofmaler ausführte, gehörte der sogenannte Torgauer Altar. Der Altar wurde 1906 auf der Auktion der Sammlung Molinier in Paris mit Hilfe mehrerer Geldgeber erworben. Die Stadt Frankfurt, private Kunstfreunde, der Städelsche Museums-Verein und die jüngst gegründete Carl Schaub’sche Stiftung übernahmen gemeinsam die Ankaufssumme, um das großartige Werk für Frankfurt zu sichern. Dessen Ankunft im Museum war für die Cranach-Forschung eine kleine Sensation, denn bis dato war das Werk nicht in der einschlägigen Literatur zu dem Maler bekannt, und dies, obwohl der Altar eindeutig vom Meister selbst signiert worden war.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Hl. Anna
Maler
Altar
Die Heilige Sippe ("Torgauer Altar")
Teilnummer / insgesamt
5 / 5
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Mischtechnik auf Lindenholz
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
CC BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 1906 mit Mitteln der Carl Schaub-Stiftung, des Städelschen Museums-Vereins e.V., der Stadt Frankfurt am Main und privaten Zuwendungen

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen

Iconclass

Primär
  • 11HH(ANNA) Anna, Mutter der Maria; mögliche Attribute: Buch, Christuskind, Lilie, Maria
Assoziativ
  • 48C24(+3511) Skulptur, Reproduktion einer Skulptur (+Grisaille)

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

25.11.2021