Heimsuchung und Anbetung der Könige, Rheinischer Meister um 1330
Rheinischer Meister um 1330
Heimsuchung und Anbetung der Könige
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks und besteht aus meheren Teilen

Rheinischer Meister um 1330

Heimsuchung und Anbetung der Könige, 1325 – 1335


Maße
153,7 x 119,2 x 3,0 cm
Äußere Beschreibung
Mischtechnik auf Tannenholz
Inventarnummer
SG 359
Erwerbung
Erworben 1925
Status
Ausgestellt

Audio

  • 01:40
    Basisinformationen
  • 02:11
    Fokus Kunstgeschichte
  • 02:32
    Fokus Religion
  • 02:06
    Kunst für Kinder
  • 01:31
    Kunst für Kinder 2

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Teile
Gebet am Ölberg, Kreuztragung und Auferstehung Christi (Malfläche stark beschädigt)
Teile
2 / 4
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Mischtechnik auf Tannenholz
Technik
Material
Beschriftung zum Zeitpunkt der Herstellung
Spruchband der Heimsuchungsdarstellung: EXQ[U]o + F[A]C[T]A + E[ST] + S[A]L[UT]AC[I]O + EX[U]LTAV[IT] + I[N]FA[N]S + I[N]UT[ER]O+ MEO (In dem Augenblick, als ich Deinen Gruß hörte, hüpfte das Kind vor Freude in meinem Leib.)

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1925

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen
Assoziierte Personen und Institutionen
Literarische Quelle
Bibel, Neues Testament, Matthäus 2,1-11
Bibel, Neues Testament, Lukas 1,39-56

IconClass

Primär
  • 73A622 Maria und Elisabeth, beide schwanger, umarmen sich
  • 73B57 die Anbetung durch die Heiligen Drei Könige: sie reichen dem Christuskind ihre Geschenke (Gold, Weihrauch und Myrrhe)

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

24.01.2018